Therapie

will Symptome lindern

Seele und Psyche stärken

Soziale Kontakte erhalten

Lebensqualität verbessern

Kraft und Ausdauer stabilisieren

Begleiterkrankungen vermeiden


Therapietreue

ist die Bedingung für eine erfolgreiche Therapie und beschreibt die Umsetzung der zwischen Patienten, Ärzten und Therapeuten als notwendig vereinbarten Maßnahmen.


Was Selbsthilfe kann

Als eine der häufigsten Volkskrankheiten stellt die COPD für die Betroffenen eine enorme Belastung mit weitreichenden Einschränkungen dar. Sie ist nicht heilbar, ihr Verlauf kann aber beeinflusst werden. Die medizinische Behandlung liegt deshalb zu Recht und uneingeschränkt in den Händen der Haus- und Lungenfachärzte.
Diese erfährt eine anerkannt wichtige Erweiterung durch vielfältige physiotherapeutische Anwendungen. Die Selbsthilfegruppe wiederum liefert einen ergänzenden Ansatz indem sie Raum schafft für Austausch und Weitergabe von persönlichen Wahrnehmungen und Erfahrungen. Sie verwaltet sich selbst, gibt sich Regeln und setzt sich Ziele an deren Verwirklichung die Teilnehmer arbeiten.
Besonders wichtig ist diese Form des Austausches deshalb, weil in Selbsthilfegruppen ein Wissen weitergetragen wird, das von Ärzten und Therapeuten nicht leicht nachempfunden werden kann. Wie man mit einer Lungenkrankheit wie der COPD im Alltag zurecht kommt, welchen Schwierigkeiten man da begegnet - die besten Fachleute hierfür sind die Betroffenen selbst. Die Selbsthilfegruppe ist von einer Atmosphäre der Offenheit, des gegenseitigen Vertrauens und sozialen Miteinanders getragen.


Selbsthilfe beginnt,

wo Betroffene durch einen selbstverantwortlichen Umgang mit ihrer Erkrankung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Je mehr sie über die Besonderheiten ihrer Erkrankung wissen, umso konsequenter gestalten sie den Behandlungsprozess mit.

Unsere Gruppe

hatte sich bereits Anfang 2020 gegründet. Zur selben Zeit griff allerdings die Pandemie um sich und hat persönliche Treffen unmöglich gemacht. Da aber nicht alle Teilnehmer über Internetzugänge verfügten konnten leider keine Online-Treffen stattfinden. Erst im Oktober 2021 reaktivierte sich die Gruppe erneut und erfreulicherweise waren die "Gründungsmitglieder" aus 2020 immer noch dabei.

Interessierte können gerne unverbindlich an einem unserer Treffen teilnehmen. Wir bitten aber um vorherige Kontaktaufnahme. Stellen sie uns ihre Fragen per Telefon oder eMail - wir freuen uns darauf sie kennenzulernen.

Der Gesundheitstreffpunkt

..ist das Zentrum für Selbsthilfe und Patientenberatung in Mannheim, wird getragen von einem gemeinnützigen Verein und ist seit 1981 Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe. Sie unterstützt das ehrenamtliche Engagement in den 240 aktiven Selbsthilfegruppen.


Die Patientenberatung

Rhein-Neckar beim Gesundheitstreffpunkt Mannheim e.V. ist eine unabhängige Patientenberatungsstelle im Raum Mannheim, die zu medizinischen Themen und zur Patientenverfügung berät sowie Informationen zur Vorsorgevollmacht bietet.

... hier finden sie uns

Wir treffen uns jeweils im Haus für Vielfalt und Engagement in der Alphornstraße 2a in der Neckarstadt-West.

© 2023 copd-shg.de --- 08.05.2023 Bilder:Gesundheitstreffpunkt, stock.adobe.com